Schlauchbootwettbewerb 2016

An die Ruder...fertig...los

Dass sich die Jugendfeuerwehren nicht nur auf dem Land, sondern auch auf dem Wasser sicher bewegen können zeigte sich am 12. Juni 2016 im Rahmen des Schlauchbootwettbewerbes der Jugendfeuerwehr in Eutin. Hierbei galt es, in Mannschaftstärke in einem Ruderboot zu einer Boje zu fahren, diese zu um runden und wieder in den "sicheren Hafen" zu gelangen - und das natürlich auf Zeit und parallel mit einer weiteren Mannschaft.

Bei 26 angetretenen Mannschaften ist natürlich klar, dass die Wartezeit nicht unerheblich ist. Daher hatten sich die Gastgeber noch weitere Spielattraktionen einfallen lassen, um die Wartezeit zu verkürzen. Und welch ein Zufall - alle hatten mit dem Hauptelement der Feuerwehr zu tun: dem Wasser. Egal, ob mittels einer historischen Spritze gefördert, mit Schwämmen geworfen, mit einem Tablett transportiert - stets musste das Wasser von A nach B transportiert werden. Alle Spiele erforderten eine gewisse Portion Geschicklichkeit oder einfach eine Idee, wie es möglichst effektiv laufen konnte.

Am Ende wurden die beiden Wettbewerbe prämiert. Die Lütjenburger Jugendfeuerwehr konnte beim Rudern den 11. Platz erlagen, beim Spiel ohne Grenzen waren sie sogar einstellig und errangen den 9. Platz. (rük)


©2017 Freiwillige Feuerwehr Stadt Lütjenburg