Übungsszenario: Verkehrsunfall

05.01.2019 Am heutigen Samstag trafen sich 10 zum Teil sehr neue Kameraden zum Sonderdienst technische Hilfe bei PKW Unfällen.

Das Ziel war nicht den gesamten Einsatzablauf zu üben, sondern ein Gefühl zu bekommen mit welchen Mitteln ein Fahrzeuginsasse aus seiner Lage befreit werden kann. Nach anfänglicher kurzer Theorie wurde das Anlegen von Hilfsmitteln wie Halskrausen und Rettungsschlinge geübt.

Später war dieses Wissen am PKW nötig, um Kameraden aus dem Auto zu bekommen. Zuletzt hat jeder Teilnehmer die Gelegenheit genutzt mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät selbst Öffnungen zur Rettung des Verletzten am Fahrzeug herzustellen. Allein bei den 4 Fahrzeugtüren zeigte sich, dass nicht jede Situation wie die Vorherige ist.

So hat die ein oder andere Tür erheblichen, wenn auch zwecklosen Widerstand versucht... Im Ergebnis sind alle Kameraden nun um viele Erkenntnisse reicher und hatten natürlich auch eine Menge Spaß an den Übungen.